Welche Kampfsportart ist die Beste?

Welche Kampfsportart ist die Beste?

Im Ju-Jutsu kann der Trainingsfokus auf realistischer Selbstverteidigung liegen, auf sportlichem Wettkampf, auf Körperbeherrschung und Freude an der Bewegung, auf Gesundheit und Fitness, auf Spaß und Spiel oder auf mentaler Stärke und Gelassenheit. Es bietet damit gegensätzlich oft sehr anstrengenden, Hochintensitätskonzepten auch älteren Menschen, Menschen mit kleineren und größeren körperlichen Einschränkungen, Kindern, Frauen u.v.a.m. einen perfekten Sport, der bis ins hohe Alter betrieben werden kann. Bei Lehrgänge treffe ich oft Sportkameraden, die seit 30 Jahren und mehr Ju-Jutsu trainieren. In Deutschland wird Ju-Jutsu meistens in gemeinnützigen Vereinen betrieben. Andere Kampfsportarten nutzen oft kommerziell ausgerichtete und manchmal kostspieligen Vertriebsorganisationen. Die Mitgliedschaft und Lehrgänge im Ju-Jutsu sind auf einen Nenner gebracht unkompliziert und relativ preiswert. Das ist sicher auch ein Grund, warum rund 53.000 Menschen in Deutschland Ju-Jutsu betreiben (Stand 2017).

Statt also zu streiten, welche Kampfsportart die Beste ist, habe Individuum immer versucht andere Stile kennen zu lernen, ihre Ideen und Ansätze auszuprobieren, sie zu verstehen und sie in meinen persönlichen Stil einzubauen. Jede Kampfkunst hat tolle Techniken, tolle Trainingsmethoden und meist auch tolle Menschen, die jeden von uns persönlich weiterbringen. Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.